Pork Burnt Ends mit Papas Arrugadas und gegrilltem Chicoree

Burnt Ends - der BBQ Klassiker


Für die Pork Burnt Ends braucht man:



Für die Marinade:


Für die Marinade alle Zutaten gut vermischen, fertig.

Zubereitung Pork Burnt Ends:

Den Schweinenacken parieren und in etwa 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Das Fleisch mit etwas Öl benetzen und mit BBQUE Rub für Schwein würzen.

Das Ganze ca. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen. Die marinierten Schweinenackenwürfel aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen.

Den Grill auf Betriebstemperatur bringen. Die Nackenwürfel ringsherum etwas direkt angrillen, bis sich schöne Röstaromen bilden.

Nun die Würfel bei 120 ° mit etwas Zwetschge oder einem anderen Kerngehölz nach Eurer Wahl ca. 1 Stunde indirekt smoken. Die Marinade in einer Schüssel anmischen, die gesmokten Schweinewürfel zugeben und komplett mit der Marinade vermischen. Die marinierten Burnt Ends in eine Edelstahlschüssel oder Alu-Grillschale geben und mit Alufolie verschließen. Das Ganze kommt nun für eine weitere Stunde bei 150° indirekt zurück auf den Grill. Die Alufolie entfernen und die Burnt Ends nochmals mit der Marinade benetzen und weitere 15 Minuten fertig grillen.


Papas Arrugadas (kanadische Pellkartoffeln mit feiner Salzkruste - sensationell lecker)


Für die Papas Arrugadas braucht man:

  • pro Person ca. 2-3 mittelroße Kartoffeln
  • 6 EL Meersalz

Zubereitung Papas Arrugadas:

Die Kartoffelschale mit Wasser sauber abbürsten, da die Schale mitgegessen werden kann. In einem Kochtopf so, dass die Kartoffeln nicht ganz bedeckt sind, mit den 6 EL Meersalz kochen (hier unbedingt Meersalz verwenden, da es wesentlich milder als Steinsalz ist) bis das Wasser komplett verkocht ist, das dauert ca. 25 Minuten. Zwischendurch die Kartoffeln im Kochtopf immer etwas schwenken und "ausdampfen" lassen, so dass die Kartoffeln gleichmäßig vom Salz umhüllt werden.


Für das Sylter Salatdressing für den gegrillten Chicoree braucht man:

  • 1 Eigelb
  • 2 TL Senf
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1,5 - 2 EL Essig nach Geschmack
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Becher Creme fraîche
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung Sylter Salatdressing:

Eigelb, Öl, Salz, Pfeffer, Senf und Zitronensaft in ein hohes Behältnis geben. Den Pürierstab unten in das Gefäß einsetzen und einschalten. anschließend den Pürierstab langsam und leicht schräg nach oben ziehen.

So verbinden sich alle Bestandteile zu einer homogenen Masse. Nun das Créme fraîche untermischen und noch einmal abschmecken.

Zubereitung gegrillter Chicoree:

Den Chicoree vierteln und die Schnittstellen mit etwas Olivenöl benetzen. Auf den Schnittstellen ca. 2-3 Minuten direkt grillen. Mit der Salatmarinade beträufeln und servieren. Als kleines Geschmackstopping auf die Papas Arrugadas kann noch eine schnelle Chimichurri zusammengerührt werden.

Guten Appetit!


Wir danken besonders MAZE für dieses wunderbare Rezept! Wir können nur dringend empfehlen dem Profil zu folgen.;)