Fischpralinen im Baconmantel mit Garnelen und Käsefüllung, Parmesankartoffelblumen und einem Apfel-, Zwiebel-, Chilichutney

Herzhafte Fischpralinen

Zutaten Fischpraline:

  • 1 Steinbeißerfilet
  • ca. 8 Garnelen (Tiger King Prawns)
  • 300 g Bacon od. Parmaschinken
  • BBQUE Rub für Fisch (od. optional Salz & Pfeffer)
  • BBQUE Sauce klassisch (optional eine Sauce Eurer Wahl)
  • und das Käsetopping (Zubereitung siehe unten)
  • Zedernholzplanke (diese ca. 1 Std. vorher wässern)


Zubereitung Fischpraline:

Das Fischfilet abbrausen, trocken tupfen und auf Restgräten kontrollieren (gegebenenfalls diese mit einer Grätenpinzette ziehen). Das Filet nun in etwa 8-10 gleich große Rechtecke portionieren.

Von den Garnelen mit einer Drehbewegung den Kopf abtrennen und den Panzer auf der Rückenseite mit einer Schere oder einem scharfen Messer ca. 3 mm tief bis zum letzten Panzerglied vor der Flosse einschneiden, die Garnelen aus dem Panzer befreien.

 

Den dunklen Darm kann man jetzt einfach mit einem spitzen Messer entfernen. Die meisten Riesengarnelen, die im Handel erhältlich sind, haben solch einen Faden auch auf der Bauchseite. Also ebenfalls ca. 3 mm einschneiden und auch diesen Faden entfernen. Die Garnelen werden nun mit klarem Wasser etwas abgespült und mit Küchenkrepp gut trocken getupft.

Das Steinbeißerfilet mit dem BBQUE Fisch Rub (optional Salz & Pfeffer) nach Geschmack würzen.

Je drei Baconstreifen überlappend in der Breite des Fischfilets auslegen und den Fisch darauf am Ende platzieren. Etwa 1-1,5 EL der Käsemasse darauf verteilen und je eine Garnele darauf platzieren, so dass der Schwanz zu einer Seite heraussteht.

Das ganze Paket wickeln wir nun zu einer schönen Praline zusammen.

Den Bacon an beiden Enden der Fischpralinen etwas einklappen, um ein zu starkes Auslaufen der Käsemasse zu verhindern.

Auf dem bereits auf Temperatur gebrachten Grill die Zedernholzplanke von einer Seite her direkt über der Glut erhitzen, bis die Planke zum Rauchen anfängt (dies dauert so ca. 10 min).
Die Fischbaconpralinen auf der Planke verteilen und ca. 25 min indirekt bei ca. 200° Grad grillen. Die Fischpralinen während dieser Zeit (nach ca. 15 min und ein weiteres mal nach 20 min) mit der BBQUE Klassik Sauce glacen. 

Zutaten Käsemasse:

  • ca. 100 g Emmentaler (oder ein Käse Eurer Wahl)
  • 2-3 EL Frischkäse
  • Salz & Pfeffer, sowie etwas Paprika nach eurem Geschmack
  • Saft einer ½ Zitrone
  • etwas Zitronenabrieb
  • ¼ Bund Petersilie (klein gehackt)
  • ein Schluck Olivenöl


Zubereitung Käsemasse:

Alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben, gut miteinander vermischen und nach Geschmack mit etwas Salz & Pfeffer, sowie Paprika würzen. Die Masse sollte von festerer Konsistenz sein.

Zutaten Parmesankartoffelblumen:

  • 2 kleinere Kartoffeln je Person
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 2 Knoblauchzehen (optional)
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver (optional Paprikapulver)
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer nach Geschmack
  • optional z. B. ital. Kräutermischung oder Kräuter der Provence

Zubereitung Parmesankartoffelblumen:

Die Kartoffeln waschen und trocken tupfen, danach die Kartoffeln mit einem Hobel in dünne Scheiben hobeln. Der geriebene Parmesan wird mit dem Paprikapulver, zwei ausgepressten Knoblauchzehen sowie Salz und Pfeffer vermischt.
Dann gibt man das Olivenöl hinzu und vermischt es mit dem Parmesan bis eine homogene Masse entsteht. Dabei sollte man bei der Zugabe des Olivenöls recht vorsichtig sein, denn die Masse sollte nicht zu dünnflüssig werden.

Die Parmesanmasse vermischt man jetzt in einer großen Schüssel mit den Kartoffelscheiben, so dass die Kartoffeln möglichst gleichmäßig mit dem Parmesan bedeckt werden. Die Kartoffelscheiben nun auf einem Backpapier im Kreis zur Hälfte auf die anderen Kartoffelscheiben überlappend auslegen, so, dass sie vom Aussehen her an eine Blüte erinnern. 

Die Kartoffelblumen nun mit dem Backpapier auf einen Rost geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad Unter-/Oberhitze goldgelb backen (optional indirekt in einer Schale im Kugelgrill grillen).
Bei 200° Grad brauchen die Parmesankartoffelblumen, weil diese recht dünn sind, ca. 40-45 min bis sie gar und goldbraun sind.

Zutaten Apfel-, Zwiebel-, Chilichutney:

  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 große scharfe Chili (optional Chiliflocken)
  • ca. 1-2 EL Honig nach Geschmack
  • ca. 1-2 EL Zucker nach Geschmack (optional Gelierzucker)
  • etwa 40-50 g Wasser (kommt auf die Apfelgröße an)
  • 1 kleine Prise Salz


Zubereitung Apfel-, Zwiebel-, Chilichutney:

Apfel und Zwiebel schälen, das Kerngehäuse aus dem Apfel schneiden, die Zwiebel und den Apfel sehr klein hacken und glasig andünsten. Die Chili von Strunk und Kernen befreien und ebenfalls sehr klein hacken.

Den Zucker im Wasser auflösen und alle Zutaten miteinander vermischen und kurz aufköcheln lassen, danach alles noch gut durchziehen lassen. Zu guter Letzt das Ganze nochmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.

Das Chutney soll zuerst einen süßen Touch haben, welcher sich dann in eine schöne und angenehme Schärfe wandelt.

Das Ganze wird nun auf einem Teller mit einer selbst gemachten Kräutersauce und Fischsauce auf Sojabasis angerichtet.

Guten Appetit!

Wir bedanken uns bei MAZE für diese Rezept!

Das ausführliche Rezept findet Ihr hier:http://www.maze-bbq.de/fischpralinen-im-baconmantel-mit-garnelen-und-kaesefuellung-parmesankartoffelblumen-und-einem-apfel-zwiebel-chilichutney/