BLACK BEAUTY BBQUE CHEESEBURGER

EIN BBQUE BURGER MUSS NATÜRLICH SCHWARZ SEIN - VOM BUN BIS ZUM KÄSE!

Passend zu unserem Design muss natürlich ein echter BBQUE Burger schwarz sein. Wie auch bei dem kontrovers diskutiertem Weißwurst-Burger, wird es einige geben, die hier in Bezug auf die geschmacksneutrale Färbung kritisch schauen werden. Wir können aber versichern – es schmeckt auch in schwarz!

FÜR DEN BLACK CHEESEBURGER BRAUCHEN WIR FOLGENDE ZUTATEN:

Nachdem die schwarzen Buns gebacken sind, braucht man für den Black Cheeseburger natürlich schwarzen Käse. Um den Käse schwarz zu färben nutzt man – genau wie bei den Buns – Tintenfischtinte. Man gibt etwa 50 g geriebenen Käse in einen Topf und schmelzt diesen bei geringer Hitze und ständigem Rühren auf der Herdplatte. Wenn der Käse geschmolzen ist, gibt man die Tinte hinzu und rührt sie unter den Käse, so dass dieser sich komplett schwarz färbt.

Den flüssigen Käse gibt man dann auf ein Blatt Backpapier und streicht ihn mit einem Löffel dünn aus. Damit er schneller fest wird, gibt man den schwarzen Käse in den Kühlschrank zum Erkalten. Wenn der Käse fest geworden ist, kann man ihn in rechteckige Scheiben schneiden, um ihn dann auf den Burger zu legen.

Tipp: Für diesen Versuch haben wir Cheddar genutzt. Der Cheddar wir jedoch nach dem Schmelzen recht bröselig. Besser geht es beispielsweise mit Emmentaler.

Der Burger wird wie gewohnt gegrillt und mit dem schwarzen Käse belegt, so dass dieser leicht anschmelzen kann. Darauf noch etwas Bacon Jam für den Geschmack.

Das Burgerbrötchen wird aufgeschnitten und mit der Honig-Senf-Mayonnaise bestrichen. Das Patty kommt auf das Bun und wird zusätzlich mit krausem Salat und Tomate belegt. Die obere Hälfte des Buns wird mit BBQUE-Sauce nach Wahl bestrichen (in diesem Fall unser Original – BBQUE Original)

Der schwarze Burger ist ein echter Hingucker! Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn. Schon mit wenigen Gramm Tinte kann man sowohl das Brötchen als auch den Käse nahezu komplett schwarz färben. Geschmacklich gibt es keinen Unterschied zu einem normalen Burger, denn die Tintenfischtinte ist absolut geschmacksneutral. Hier ist es wirklich nur die Optik, die den Unterschied macht.

Wer mal was Anderes machen möchte und seine Gäste mit einem optischen Hingucker überraschen möchte, sollte es mal ausprobieren. Der Black Cheeseburger ist ein tolles „Showobjekt“!

Vielen Dank für das Rezept an BBQPit.de